Art.-Nr. 245632 Diesellokomotive DB BR260 Ep. IV 106002 KM1 BR 260 852-9  |  Spur 1
245632 Diesellokomotive BR260 DB Ep. IV.jpg
Selbstabholung
Vöcklabruck, Salzburger Straße 38
sofort verfügbar

Gmunden, Grüner Wald 21
nicht verfügbar

nach Hause liefern
Lieferzeit 1-3 Werktage
Wählen Sie Ihre Menge:
Stück
Einzelpreis
€ 1.590,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Gesamtpreis 1590,00 €
Kontakt
Produkt weiterempfehlen!

Diesellokomotive BR260 DB Ep. IV 106002 KM1 BR 260 852-9

Vorbild:
Die Deutsche Bundesbahn hatte nach ihrer Gründung einen Mangel an kleinen Rangier- lokomotiven. Daher wurde ab 1951 "Die" Dieselrangierlok der DB schlechthin entwickelt, an deren Bau und Entwicklung fast alle namhaften Lokomotivfabriken beteiligt waren. Die neue Baureihe V 60 wurde in einem Bauzeitraum von neun Jahren in mehr als 1000 Exemplaren gebaut! Davon wurden alleine an die Deutsche Bundesbahn 942 Lokomotiven verkauft, der Rest ging an andere europische Bahngesellschaften. Die V 60 hat eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und konnte neben der Rangiertätigkeit auch Übergabezüge bespannen. Der Rahmen ist vollständig geschweißt. Um mehr Reibungsgewicht zu erreichen, wurde bei einigen Lokomotiven verstärkte Rahmenwangen und Deckbleche eingebaut. Der Rahmen stützt sich über Blattfedern auf die Achsen ab. Der Achsstand der beiden äußeren Achsen beträgt 4,3 m, daher ist zur Verbesserung des Bogenlaufs und Minderung des Verschleißes die mittlere Achse um 30 mm seitenverschiebbar gelagert und eine mechanische Spurkranzschmiereinrichtung der Bauart De Limon eingebaut. Mittels des Voith Turbogetriebes werden über eine Blindwelle und Kuppelstangen die drei Achsen mit Speichenrädern der Lok angetrieben, was ihr das markante Erscheinungsbild verleiht. In den 1980er Jahren wurden sie von der DB als Kleinlok umdeklariert und als Baureihen 360 bis 365 eingereiht. Die V60 ist bis heute nicht von den Gleisen wegzudenken. Die mittlerweile bei nahezu allen Maschinen fast 50 jährige Einsatzdauer zeigt, dass es sich bei der V 60 um eine gelungene Konstruktion handelt. Laut Fahrzeugbestand Sommer 2012 befanden sich noch 405 Maschinen im Bestand der DB, privater Betreiber oder bei Museumsbahnen.

Modell:
Classic Edition Modell in Gemischtbauweise, überwiegend aus Zinkdruckguss und Messing, Bühler-Motor, ESU LokSound XL 4.0 mit realistischem KM1 HQ Sound, Breitbandlautsprecher, Dynamic Smoke Rauchentwickler mit ca. 40 Minuten Laufzeit pro Füllung, Führerstands- beleuchtung, in Fahrtrichtung wechselndes Spitzenlicht, Rangierbeleuchtung schaltbar, Warmlicht LED's, robuster Kardanantrieb mit rollfähigem und kugelgelagertem Getriebe, Antrieb und Achsen kugelgelagert und gefedert, geräusch- und wartungsarme Stromaufnahme über Achslager, vorbildgerecht elliptisch profilierte Räder, Federpuffer, bewegliche Führerhaustüren, detaillierter und mehrfarbig ausgelegter Führerstand, durchbrochene Lüftergitter, Schraubenkupplungen austauschbar gegen KM1 Doppelhaken-Kupplung oder Klauenkupplungen, Servokupplungen nachrüstbar, vorbildgerechte Lackierung und Beschriftung, Mindestradius 1020mm, LüP ca. 32,6 cm, Gewicht ca. 3,5 kg, inklusive speziell dafür gefertigter Lokführerfigur.

- Aufbau/Fahrwerk RAL 3004/9005 Purpurrot
- 3x DB-Lampen
- weiße Pufferringe